Akku Kettensäge – 3 Produkte im Vergleich

Akku Kettensäge – Das Wichtigste in Kürze!

Wieso, weshalb, warum eine Akku Kettensäge?
Nun, diese Betriebsart einer Säge ist besonders. Bäume fällen und entasten. Brennholz herstellen und Sträucher schneiden. Auch „Basteln“  ist möglich – zum Beispiel einen Baumstamm zu Hockern umwandeln. Auf dieser Webseite helfen wir Ihnen dabei, das richtige Gerät zu finden. Beachten Sie die zahlreichen Tipps und Tricks aus der Praxis. Damit kann nichts schief gehen.
Was sind die Vor- und Nachteile?
Nicht nur bei der Akkumotorsäge gehen die Meinungen auseinander. Sicher kennen Sie das: Die Produkte werden angepriesen – bessere scheint es nie zu geben! Welchen Rang belegen sie. Wir machen das etwas anders: Wir geben auch Auskunft über diverse Nachteile. Denn gute Beratung zahlt sich aus – für Sie! Entscheiden Sie am Ende, welches Gerät perfekt geeignet für Ihre Zwecke ist. Sie hassen Benzingeruch und nervige Kabel? Lesen Sie unbedingt weiter! Wir bieten mehr Beratung als den reinen Rang.
Was erfahren Sie hier noch alles?
Sie stehen noch komplett am Beginn Ihrer Überlegungen? Oder kennen Sie bereits die Grundlagen, welche Merkmale es bei Akku Kettensägen zu beachten gilt? Und doch möchten Sie sich im Detail informieren. Dann sind Sie hier genau richtig! Dabei gehen wir auch auf Nachteile ein. Ehrlichkeit und Transparenz sind uns wichtig.

Worauf ist beim Kauf einer Akku Kettensäge zu achten?

Es gibt viele Meinungen zu dieser Betriebsart. Oder zur Kettentechnik und Akkuspannung. Und alle sind wichtig. Trivial, dass z.B. die Lautstärke im Vergleich zum Benziner gering ist. Es könnte alles so einfach sein. Doch Akkumotorsäge ist nicht gleich Akkumotorsäge. Nun ja, sicherlich haben Sie Ihre ganz eigenen Favoriten dabei. Vielleicht können Sie aufgrund von Rückenleiden keine schweren Maschinen mehr bedienen. Oder Ihnen ist es einfach wichtig, dass Sie die Kettensäge flexibel einsetzen können. Im Haus, draußen, an Orten wo es keinen Strom gibt. Das werden Sie schnell merken. Somit ist nicht immer nur die Leistung und welchen Rang eine Kettensäge belegt ausschlaggebend. Ähnlich wie beim Hochentaster.

Profi-Tipp: Wer kreativ ist, kann mit einer Motorsäge nicht nur Bäume fällen, sondern auch schnitzen, Brennholz machen, Häuser bauen und vieles mehr! Sträucher stutzen, die Gartenhütte verschönern oder mal ein Schaukelpferdchen grob aussägen – all das ist möglich mit solch einer Säge. Hat Ihnen das schon einmal jemand gesagt bei Obi & Co.?

Wir helfen Ihnen dabei, genau die passende Säge herauszufinden. Exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Eine, die Ihnen langfristig Freude bereitet.

Gewicht

Bereits kurz erwähnt und fundamental: Das Gewicht der Säge. Es kommt selbstverständlich ganz darauf an, was Sie vorhaben: Um große Bäume zu fällen, benötigen Sie die Power einer Benzin Motorsäge. Einen Durchmesser von über einen halben Meter ist schlichtweg zu viel für eine Akku Kettensäge. Diese wiegt zwischen 3 und 4 Kilogramm – manchmal auch ein wenig mehr.

Und genau das bedeutet einen hohen Komfort bei der Arbeit: Der Motor, das Schwert und die komplette Bauweise ist bei der Akku-Version leichter gestaltet. Mal eben ein paar Sträucher schneiden? Ein wenig Brennholz noch für das Wochenende vorbereiten? Kein Problem! Sie können ohne Vorbereitungen oder Kabelsalat arbeiten.

Doch auch mal eben  Sträucher schneiden kann ausarten. Wie groß ist denn Ihr Garten? Und gerade dann ist es von Vorteil, wenn Sie nicht stundenlang schwere Teile schleppen müssen. Bei exorbitanten Höhen benötigen Sie dann einen Hochentaster. Sie merken: Es gibt so einiges zu beachten.

Akku – Das Fundament

Die aktuelle Akku-Technologie basiert auf dem Lithium-Ionen Standard. Wichtig dabei sind Sicherheit, Akkuspannung und die Lebensdauer. Gerade bei Kettensägen. Schließlich möchten Sie – da gibt es keine 2 Meinungen – eine möglichst lange Einsatzzeit. Bei der Kettensäge muss man Kompromisse eingehen, doch das sollte völlig klar sein. Dafür punktet sie bei der Lautstärke.

Außerdem ist es mit dieser Technologie möglich, eine Schnellladung durchzuführen. Sind Sie bereits am Werkeln, wäre es überaus unpraktisch, den halben Tag zu warten. Bei vielen Akku Kettensägen ist das Schnellladegerät bereits mitgeliefert. Achten Sie auf dieses Detail.

Hinweis: Ein Lithium-Ionen Akku sollte es schon sein. Doch Vorsicht: Das ist (noch) keine Selbstverständlichkeit. Wir empfehlen auf dieser Webseite ausschließlich Geräte mit dieser Technologie. Klicken Sie auf eines der Produktbilder und Sie können direkt verschiedene Akkumotorsäge-Modelle miteinander vergleichen.

Spannung

Widmen wir uns der Akkuspannung:  Die heutigen Geräte arbeiten mit 18 Volt oder 36 Volt. Ganz allgemein empfehlen wir ganz klar die Variante mit 36 Volt. Das garantiert eine Mindest-Leistung. Offen und ehrlich gesagt: Mit anderen Geräten (mit weniger Akkuspannung) werden Sie keinen Spaß haben. Das gilt aber für jede Säge bzw. Betriebsart: Die Leistung (relativ gesehen zur Kettentechnik) sollte eine Mindestanforderung nicht unterschreiten.

Denn etwas dickere Äste absägen – da knickt die kleine Variante bereits ein. Mitten beim Sägen bleibt die Maschine stecken. Und das will doch keiner. Mit der Erfahrung wird auch die Kreativität größer: Die eigene Gartenhütte reparieren, die Fassade oder den Zaun erneuern – die Möglichkeiten sind grenzenlos! Möchten Sie Ihren Kindern etwas Besonderes schenken? Verschiedene Eltern, verschiedene Meinungen. Fernab von Videospielen wäre es doch spitze, mal ein Schaukelpferd oder ähnliches Spielzeug zu fertigen! Der Einsatz einer Akku Kettensäge ist der erste Schritt.

Kapazität

Vergleichen wir einmal den Handy-Kauf mit dem einer Akku Kettensäge: Sie legen Wert auf Speicherplatz, Kamera und vielleicht noch Sprachqualität? Übertragen auf eine Kettensäge sind Sie demnach besonders penibel bei der Verarbeitung und der Handhabung.

Doch eines ist immer gleich: Sie möchten eine möglichst lange Akku-Laufzeit! Diese wird in Amperestunden angegeben (Ah). Je größer dieser Wert, desto höher die Akku-Kapazität. In diesem Zusammenhang spielt auch die Ladezeit eine wichtige Rolle: Gibt es die Möglichkeit, den Akku schnell wieder aufzuladen? „Schnell“ steht in diesem Fall für bis zu 2 Stunden. Kettensägen mit 18 V benötigen mehr Zeit als die 36 V-Modelle. In der Praxis kommt es nicht selten vor, dass schlicht unterschätzt wird, wie viel Sie zu sägen haben. Jeder Verkäufer bei Obi usw. wird Ihnen das bestätigen.

Schwert und Kette

Sehr wichtig: Vergleichen Sie die Schwertlänge der Kettensägen. Denn schnell ist diese vor lauter Fokussierung auf die Akkuleistung vergessen. Die Schwertlänge lässt sich direkt auf den Holzquerschnitt umrechnen, den Sie bearbeiten können: Schließlich können Sie auch kein Brot mit einem viel zu kleinen Messer schneiden. Also sägen Sie keinen Baum rundum ab, sondern „in einem Rutsch“.

Profi-Tipp: Je länger das Schwert, desto mehr Zähne hat die Kette und desto höher ist auch die Schnittleistung. Allerdings ist ein 70er Schwert für den privaten Gebrauch ziemlich übertrieben. Selbst beim  Baumfällen ist eigentlich ein 40 Zentimeter langes Schwert völlig ausreichend. Beachten Sie auch das Gewicht der Kettensäge!

Sie schneiden ausschließlich dünne Äste und Sträucher? Dann reicht ein 25 Zentimeter Schwert vollkommen aus. Für eine Fichte oder Stämme bis 25 Zentimeter – dann ist mindestens ein 30er Schwert unverzichtbar. Rechnen Sie nach diesem Schema immer 5 Zentimeter drauf.

Es gibt noch weitere Kriterien und Ausstattungen, auf die zu achten sind: Kettengeschwindigkeit, Kettenbremse usw. – darauf gehen wir in unseren FAQ-Artikeln ein. Das gilt für jedes Akkumotorsägen-Modell (übrigens auch für Hochentaster). Einen Überblick erhalten Sie in folgender Tabelle: Eine Benzin-Kettensäge ist schwer – eine mit Akku eher leistungsschwach. Sehen sie selbst:

VorteileNachteile
Säge mit Akkumulator
  • leise
  • umweltfreundlich
  • leicht
  • flexibel
  • innen einsetzbar
  •  Leistung (achten Sie besonders auf eine ausreichende Akkuspannung)
Säge mit Kabel
  • Leistung
  • relativ leise
  •  kabelgebunden
Säge mit Benzin
  • beste Leistung
  • flexibel
  • diese Säge benötigt Kraftstoff
  • laut
  • schwer

Akku Kettensägen unterschiedlicher Hersteller

Wie könnte man etwas besser erklären als anhand von Beispielen? Viele Dinge lassen sich somit direkt anschaulich darstellen und die Marken sprechen für sich. Exemplarisch haben wir Modelle für Sie herausgesucht. Das bedeutet nicht automatisch, dass alle anderen schlecht sind – denken Sie bitte daran! Unsere Meinungen müssen nicht Ihre Meinungen sein. Sie haben vielleicht Ihre ganz eigene Rangliste. Sie können sich nicht gleich alles merken? Keine Sorge! Die Betriebsart mit Akkumulator haben wir natürlich besonders ins Auge gefasst:

Bosch

Beginnen wollen wir mit einem Spitzenmodell. Gleichzeitig ein Bestseller – und zwar nicht umsonst oben auf der Rangliste. Die AKE 30 LI – Akku Kettensäge strotzt vor Kraft. Bei der Verarbeitung gibt es keine Beanstandungen. Typisch für Bosch. Ein 30 Zentimeter langes Schwert ist geeignet für die allermeisten Aufgaben, die bei einem Einsteiger-Modell anfallen. Besinnen Sie sich auf die Einsatzgebiete einer Akku Kettensäge: Keine riesigen Bäume, sondern eher kleine und dünnere. Die Kettentechnik von Bosch macht einiges möglich, doch hat auch sie ihre Grenzen.

Video: BOSCH AKE30LI im Praxistest

Das Gerät arbeitet mit 36 Volt, also ausreichend Akkuspannung. Die Kettengeschwindigkeit gewährleistet dabei eine zügige Arbeit. 2,6 Amperestunden sind top – da können nur wenige im Vergleich mithalten. Aufladen in ca. 1,5 Stunden, auch dieser Wert kann sich durchaus sehen lassen. Die Lautstärke ist aufgrund der Power relativ hoch, doch selbst zu einer Elektro-Säge gar kein Vergleich.

Sicherheitstechnisch hat die Bosch AKE 30 LI einiges zu bieten. Außerdem erfolgt die Kettenschmierung automatisch. Sie müssen also nicht alle paar Minuten nachschauen, ob genügend Öl fließt. Unbezahlbar – Sie können sich auf die Arbeit konzentrieren!

Bosch Akku Kettensaege AKE 30 LI in Aktion
Abbildung 1: Bosch Akku Kettensäge AKE 30 LI in Aktion

 

Alles in allem kann man mit dieser Kettensäge nichts falsch machen. Ein Preis von etwas über 300 Euro ist hier angebracht. Dafür erhalten Sie ein Luxus-Werkzeug, das die Rangliste anführt. Die Leistung wirkt sich etwas auf das Gewicht aus: Über 5 Kilogramm ist für eine Motorsäge nicht gerade leicht. Doch hilft Ihnen das auch dabei, Druck auszuüben auf die jeweiligen Äste und Ranken.

Ryobi

Die Ryobi RCS36 ist ebenfalls ein bestes Beispiel für starke Leistung. Dabei ist eine gute Ausstattung gepaart mit einem Preis, der nicht ganz so hoch angesetzt ist. Durchaus selten, ob bei einer Akkumotorsäge oder Elektrogeräten. Die Luxus-Geräte jeder Betriebsart sind einfach teuer. Die minimalen Abstriche gegenüber den Spitzen-Modellen kann man (in den meisten Fällen) ignorieren. Zumindest als Hobby-Säger. Kettentechnik, Verarbeitung und Leistung sind in Ordnung. Geht es einmal in den Wald zum Bäume Fällen – sieht die Sache schon anders aus.

Ryobi Akku Kettensaege
Abbildung 2: Ryobi Akku Kettensäge

 

Diese Säge ist bei vielen Test-Seiten und deren Ranglisten als Preis-Leistungs-Sieger ausgewiesen. Wir finden: Zu Recht. Betrachtet man alle Daten und Kundenrezensionen, so hat sie diesen Titel verdient. Das Schwert ist 30 Zentimeter lang und somit genau wie die Maschine von Bosch für beinahe alle Zwecke geeignet. All die verschiedenen Aufgaben im Garten, die Sie sich vorstellen können: Mit dieser Akku Kettensäge ist das möglich!

Für die 2,6 Ah benötigt der Akku ca. 2 Stunden Zeit, um wieder voll aufgeladen zu werden. Dieser Wert liegt noch knapp im Rahmen – noch länger wäre etwas unpraktisch. Großer Pluspunkt ist die automatische Kettenschmierung sowie der Umstand, dass sich die Kette ohne Werkzeug spannen lässt. Nachteil: Es ist keine Kettenbremse verbaut. Die Lautstärke hält sich in Grenzen, hier punktet die Ryobi durch die offensichtlich gute Verarbeitung. Bei Obi, Bauhaus usw. eher selten zu finden, dieses Gerät. Doch online gar kein Problem!

Achtung: Manche Hersteller geben die Schnitte pro Ladung an. Doch blind sollten Sie dieser Aussage nicht trauen. Denn dies hängt von mehreren Faktoren ab, zum Beispiel der Dicke und Beschaffenheit des Holzes oder ob die Kettensäge gerade richtig geschmiert ist und vieles andere mehr. Bei hartem Holz kann es beispielsweise sein, dass der Akku stärker beansprucht wird als normal.

Black + Decker

Um auch ein Mittelklasse-Modell vorzustellen, möchten wir die Akku Kettensäge GKC1825L20 nennen. Sie ist mit 18 V und einer Akku-Kapazität von 2,0 Ah im Vergleich zu den vorigen Geräten weniger leistungsstark. Die Akkuspannung sollte nicht geringer sein. Grundsätzliche Meinungen, die besagen: „Das taugt eh nichts!“ – teilen wir nicht. Doch überlegen Sie selbst einmal: Wie lange und vor allem wie oft nutzen Sie die Kettensäge? Vielleicht ist genau das die perfekte Alternative für eine Akkumotorsäge.

In diversen Test-Portalen wird die Säge von Black + Decker als robust eingestuft und für einen fairen Preis von 150 Euro bekommen Sie hier noch echte Qualität. Eines ist ganz klar: Mit der Leistung und auch der Handhabung der Spitzenmodelle kann sie nicht mithalten. Der Hersteller gibt folgende Werte an: 200 Schnitte bei 3,5 Zentimeter-Ästen – das reicht also eine ganze Weile. Danach macht der Akkumulator schlapp. Doch all Ihre Obstbäume sollten damit bereits gestutzt sein.

Selbstverständlich ist diese Maschine (wie eigentlich alle Akku Kettensägen) mit der Lithium-Ionen-Technik ausgestattet. In 5 Stunden ist dieser wieder voll aufgeladen. Auch beim Schwert gilt es, Kompromisse einzugehen: 25 Zentimeter lang ist es. Auf automatische Ölschmierung muss man verzichten, diese ist aber schnell erledigt. Mit 3,1 Kilogramm ist die Black + Decker GKC1825L20 ein Leichtgewicht. Fazit: Kaufbar. Sie hat sich ihren Rang weit oben in der Preisklasse verdient. Ein tolles Werkzeug dieser Betriebsart, Sie werden es merken.

Husqvarna, Einhell, Makita & Co. wollen wir nicht verschweigen. Besitzen Sie zum Beispiel schon mehrere Werkzeuge von Husqvarna zuhause? Bei Amazon finden Sie ausgiebige Kundenrezensionen und Meinungen. Das ist sicherlich aussagekräftig und hilft Ihnen beim Erstellen einer Rangliste.

Video: Akku Kettensägen im Test

Makita Akku Kettensaege
Abbildung 3: Makita Akku Kettensäge
Husqvarna Akku Kettensaege
Abbildung 4: Husqvarna Akku Kettensäge

Das Arbeiten mit der Akku Kettensäge

Wir möchten, dass Sie möglichst umfassend beraten sind. Neben einer Kaufberatung und Pflegetipps geben wir noch ganz spezielle Hinweise: Sie können noch so sorgsam mit Ihrer Akku Kettensäge umgehen – irgendwann wird sie stumpf. Und das übrigens auch die teuerste Maschine. Bei jeder Betriebsart, bei jeder Marke. Ob Bosch, Husqvarna, Einhell oder Sonstigen.

Sägekette korrekt schärfen

Ein guter Vergleich ist ein Messer: Dies stumpft mit der Zeit ab. Dadurch üben Sie bei der Benutzung automatisch mehr Kraft aus. Das tut nicht nur in den Fingern weh, sondern stumpft das Messer nur noch mehr ab. Wer schon einmal vergeblich auf Gemüse herumgehackt hat, weiß, wovon die Rede ist!

Es geht also um den Wirkungsgrad: Es soll so viel Leistung wie möglich von der Säge auf das Holz übertragen werden. Genau wie die regelmäßige Pflege Ihres Werkzeugs gehört auch das Schärfen zu den Grundlagen. Kettensägen, die stumpf sind, sind vergleichbar mit einem Auto, das nicht fährt. Manchmal treibt die stumpfe Säge die Lautstärke hoch. Die Folge ist ein gewisses Kreischen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Und bewegte Bilder sind noch besser! Nach dem Schauen des folgenden Videos bleibt wohl keine Frage mehr offen:

Video: Kettensäge schärfen

Haben Sie etwas bemerkt? Ketten schleifen ist gar nicht so schwer, oder? Zubehör gibt es natürlich auch bequem online zu kaufen:

X-Selling: https://www.amazon.de/gp/product/3832276785/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3832276785&linkCode=as2&tag=akkukettens09-21

Korrekte Handhabung

Stumpfe Sägeketten sind nicht besonders schlimm? Diese Denke ist riskant: Denn laufen die Zähne nicht mehr rund durch das Holz, so „hüpft“ die Kettensäge ab und zu oder die Akkumotorsäge stockt und rutscht ab. Und genau das könnte Sie schwer verletzen. Trotz Schutzkleidung muss das nicht riskiert werden! Da lassen wir keine andere Meinungen zu.

OREGON Akku Kettensaege
Abbildung 5: OREGON Akku Kettensäge

 

Nicht zuletzt Ihr Rücken wird es Ihnen danken und die Arbeit wird mehr Spaß machen. Sie werden schnell bemerken: Nach dem Schärfen setzen Sie die Säge kaum an – und schon sind die Äste ab. Besonders wichtig ist es, die Säge vom Schmutz befreien. Das gilt nach dem Sägen genauso wie vor dem Schärfen. Nur so erkennen Sie übrigens zuverlässig alle Stellen, die eventuell eine Ausbesserung benötigen. Bei jeder Betriebsart gibt es einige Hersteller, die Ihre Kettensägen mit einem System der Selbst-Schärfung ausstatten. Allerdings nur im oberen Preissegment. Jeder folgt seiner eigenen Rangliste.

Kettenspannung

Auch bei der Spannung der Kette verhält es sich wie folgt: Es ist völlig normal, dass diese mit der Zeit nachlässt. Das gilt für jede Kettentechnik. Der Bauweise einer Akku Kettensäge geschuldet, muss ab und zu nachgezogen werden. Das geschieht bei den meisten Modellen, indem man einen speziellen Hebel an der Säge betätigt. Sollte ein Schraubenschlüssel dazu nötig sein, ist dies mit Sicherheit kein Beinbruch.

Weshalb sprechen wir die Kettenspannung an dieser Stelle an? Nun, es kann vorkommen, dass diese etwas nach dem Schärfen nahlässt. Doch auch bei der alltäglichen Arbeit mit der Säge kann die Spannung etwas nachgeben. Sie werden recht schnell fühlen, wenn die Kette lasch wird. Die Zähne greifen dann nicht mehr sauber in das Holz. Das merken Sie auch an der Lautstärke, am Ruckeln – unerträglich.

Hinweis: Ein Luxus bei einer Akku Kettensäge ist, wenn Vibrationen abgefangen werden. Wenn Sie also etwas mehr Geld ausgeben können, bekommen Sie auch mehr Komfort. Damit die Vibration möglichst gut absorbiert wird, sollten Sie immer das Werkstück mit verwenden: Legen Sie die Kettensäge wann immer es geht auf das Holz auf – damit schonen Sie nicht nur Ihren Körper und Ihre Kräfte, sondern steigern auch die Sicherheit. Denn nichts ist fataler, als wenn Sie abrutschen oder durch Hin- und Herwackeln einen Unfall riskieren.

Was taugt eine Akku-Kettensäge? Alle Vor- und Nachteile

Sie besitzen Obstbäumchen und Sträucher im Garten? Hier werden Sie merken, was wichtig ist bei einer Säge.

  • Bis zu einer gewissen Größe können Sie diese mit der Akku Kettensäge bearbeiten. Doch auch hier gilt ein Minimum der Akkuspannung von 18V.
  • Dazu benötigen Sie keinen Hochentaster. Mehr Infos dazu finden Sie hier.
  • Sie sind kleingewachsen? Vermeiden Sie, einfach eine Leiter an den Baum zu lehnen und gleichzeitig mit der Säge zu hantieren.
  • Sie besitzen keine aufklappbare Leiter oder solide Flächen? Ohne diese Helferlein können Sie nicht sorgenlos mit der Akkumotorsäge loslegen.
Sie können schlecht einschätzen, welches Gewicht zu wählen ist bei einer Kettensäge? Ca. 4 Kilogramm – das ist ein toller Kompromiss: Zu wenig Gewicht würde nämlich bedeuten, dass Sie keine Kraft auf das Werkstück bringen. Und zu schwer wäre die Säge für manche Zwecke unbrauchbar – und für Sie nicht zu händeln. Ein Grund, weshalb eine Akku Säge der Konkurrenz den Rang ablaufen kann. Ähnliches gilt für Hochentaster.

Vielseitigkeit

Es ist schon eine tolle Betriebsart: Mit der Akku Kettensäge können Sie Bäume fällen, Äste kappen und zum Beispiel Brombeer-Sträucher kürzen. Diese verbreiten sich erfahrungsgemäß jeden Sommer sehr schnell. Nicht nur der Nachbar wird das bemerken: Auch Fußball spielende Kinder oder Sie selbst fühlen sich gestört. Also weg damit. Die kleine Schwester der Benzin Motorsäge kommt da genau recht! Erst recht in Sachen Lautstärke! Die Kettentechnik ist mittlerweile so ausgereift, dass auch bei den Akku-Modellen einiges möglich ist.

Greenworks Tools 20117 40V Akku Kettensaege
Abbildung 6: Greenworks Tools 20117 40V Akku Kettensäge

 

Brennholz, Hocker, Deko und Geschenke: Die Akku Kettensäge ist flexibel einsetzbar. Trauen Sie sich ruhig mal etwas zu. Haupt-Vorteile sind dabei das geringe Gewicht und die geringe Lautstärke. Somit ergibt sich dann die Rangliste. Sie benötigen kein Benzin, müssen sich aber auch mit keinen Kabeln herumschlagen. Auch in der Garage bzw. geschlossenen Räumen können Sie sägen – was will man mehr?

Wie bereits oben bei der Kaufberatung beschrieben, gibt es durchaus Unterschiede! Schauen Sie sich direkt einmal die Tabelle mit den 5 Top-Geräten an. Da ist sicher Ihre Lieblings-Säge dabei! Ihr Herz schlägt für Bosch? Oder Husqvarna – jeder hat seine Lieblings-Werkzeugmarke.

Umweltbelastung

Mit der Akku-Kettensäge schonen Sie Ihre Ohren und die Ihrer Mitmenschen. Außerdem benötigen Sie für den Betrieb kein Benzin. Und das zu sparen ist nicht nur beim Autofahren sinnvoll. Aufgerechnet benötigt eine Akku Kettensäge auch nicht so viel Strom wie beispielsweise ein Elektro-Gerät mit Kabel.

Sind Sie einmal an Forstarbeitern vorbeigelaufen? Deren Arbeit mit der Motorsäge hört man „im gesamten Dorf“, wie meine Oma zu sagen pflegte. Sogar im Leerlauf ist das ein Höllenlärm. Bitte denken Sie daran: Sollten Sie sich für eine starke Benzin Kettensäge entscheiden, so benötigen Sie ebenfalls Zubehör. Außer den Handschuhen, Sicherheitsschuhe und der Hose benötigen Sie noch einen Gehörschutz. Sparen Sie hier nicht!

Hinweis: Die Nachteile einer Benzin Kettensäge: Sie ist laut, sie stinkt und bedarf ausgiebiger Wartung nach jedem Einsatz: Luftfilter ausblasen, Kühlrippe säubern und das Kettengehäuse ebenfalls.

Folgende Situation: Es regnet. Oder noch besser: Es schneit  – und draußen ist es bitterkalt. Besitzen Sie eine Akku Kettensäge? Dann können Sie gewisse Arbeiten ganz einfach nach drinnen verlegen. Hilfe kann nicht schaden. Eine zweite Person kann die Werkstücke festhalten und weitere Hilfsarbeiten tätigen. Bei Bedarf und Eignung können Sie sich sogar abwechseln.

Wartungsarbeiten

Der Akku läuft und läuft – auch ohne spezielle Wartung. Die Benzin Kettensäge muss geölt und rundum gepflegt werden. Nach jedem Einsatz. Auch die Akku-Variante sollten Sie ausgiebig säubern. Aber das war es dann auch. Mitunter ein wenig Öl nachfüllen und fertig. Jedes Modell ist hier verschieden. Lesen Sie unbedingt die Bedienungsanleitung. Worauf Sie Wert legen sollten: Lagern Sie die Akku Kettensäge trocken und nicht bei Minus-Temperaturen. Denn nicht nur der Akku kann darunter leiden, sondern auch der Motor – eine zu hohe Lautstärke ist die Folge. Oder gar ein kompletter Ausfall – der Super-GAU auf der Pech Rangliste.

Einhell Akku Kettensaege Oel Automatik
Abbildung 7: Einhell Akku Kettensäge Öl Automatik

 

Nachteile einer Akkumotorsäge? Ja, auch die gibt es. Die Leistung ist im Vergleich zu einer Benzin Motorsäge etwas schwächer – das bleibt klar festzuhalten. Stundenlang die dicksten Äste schneiden, das ist keine Option. Sie verfolgen ausschließlich das Ziel, Bäume im Wald zu fällen? Dann schauen Sie sich direkt nach Benzin Motorsägen um. Auch ein Hochentaster, eine Heckenschere und weiteres Zubehör finden Sie dort.

Zum Schluss: Tipps aus der Praxis

Was Ihnen wohl kein Verkäufer im Bauhaus sagt: Teile der Kettensäge sind variabel. Sie können den Akku ganz einfach in anderen Geräte wie den Rasenmäher, die Heckenschere, den Bohrhammer oder ähnliches einsetzen. Meist sind diese nur in Maschinen der eigenen Marke einsetzbar – das kennt man ja.

Wir haben Ihnen bereits gezeigt, wie man die Kette schärft. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Es gibt ein Anzeichen dafür, dass die Kette unscharf ist. Es hakt gewaltig beim Schnitt und es werden ausschließlich kleinste Sägespäne ausgeworfen. Ist nur noch dieses „Holzmehl“ zu sehen und absolut keine groben Stücke mehr? Dann schärfen Sie das Schwert (oder lassen Sie diese Aufgabe von Experten erledigen).

Achtung: Vermeiden Sie Unfälle! Tragen Sie ausreichend Sicherheitskleidung. Auch den Untergrund, auf dem Sie arbeiten, sollten Sie nicht unterschätzen. Sichern Sie die Umgebung – für sich und andere. Keine tobenden Kinder, keine „Unbefugten“, sollten sich in unmittelbarer Nähe aufhalten. Gibt Ihre Säge seltsame Geräusche von sich? Vielleicht steigt die Lautstärke von jetzt auf gleich stark an? Prüfen Sie erst einmal, ob alles in Ordnung ist!

Sie trauen sich als blutiger Anfänger nicht so recht an die Holzarbeiten? Ob Akku Kettensäge oder Benziner – Betriebsart ist egal: Es wird in manchen Gemeinden ohnehin mittlerweile der Kettensägen-Führerschein verlangt. Dieser kostet etwa 100 Euro (für einen 2-Tage-Kurs).

Bei Ihnen im Garten ist nicht nur die Hecke zum Schneiden fällig? Auch Ihre Obstbäume benötigen mal wieder eine Schönheitskur? Ihr Quittenbaum zum Beispiel ist zu groß und verdeckt die Aussicht aus Ihrer Gartenhütte? Nun – da kommt die Akku Kettensäge genau richtig! Handlich und leise: Damit heben Sie sich keinen Ast – kleiner Scherz am Rande!

Black + Decker Akku Kettensaege GKC3630L20 in Aktion
Abbildung 8: Black + Decker Akku Kettensäge GKC3630L20 in Aktion

 

  • In aller Regel sollte der Akku für mindestens 30 Minuten Schneide-Arbeit ausreichen.
  • Für alles weitere ist ein zweiter Akku sinnvoll.
  • Als nützliches Zubehör für eine Akku Kettensäge bietet sich folgendes an: Ein Zweiter Akku, auf den Rücken geschnallt, ermöglicht ein Arbeiten ohne lästiges Wechseln.
  • Somit können Sie auch mal über eine Stunde ohne Pause durchackern. Doch merken Sie sich: Danach erst einmal durchschnaufen!
  • Mit dieser Tatsache behält die Akku-Variante ihren Rang und Daseinsberechtigung.

Auch absolute Beginner sind in der Lage, die neu gekaufte Akku Kettensäge zusammenzubauen. Ignorieren Sie jedoch keinesfalls die Bedienungsanleitung! Dort stehen wertvolle Tipps und Anweisungen für die jeweilige Betriebsart. Das gilt übrigens für jedes technische Gerät, welches Sie sich zulegen. Als kleine Hilfestellung dürfe folgendes Video dienen (einfach, damit Sie es mal gesehen haben):

Video: Auspacken und zusammenbauen einer Akku Kettensäge

Es klingt trivial, doch stellen Sie sich vor: Sie basteln ein Geschenk für Ihre Kinder bzw. Enkel aus Holz. Und das können Sie auch im Winter erledigen – in Ihrer Garage! Denn eine Akku Kettensäge ist ebenso bereit für die Arbeit innerhalb von Gebäuden. Das hebt sie in der Rangliste ein Stück höher. Die Benzin Motorsäge kann da abstinken. Im wahrsten Sinne des Wortes!

Bei manchen Geräten ist ein Schutz-Mechanismus für den Akku eingebaut. Ist es zu kalt, so schaltet die Automatik die Akku Kettensäge einfach ab, sodass die Elektronik nicht beschädigt wird. Zusammen mit der Brems-Funktion, die beim Verhaken stoppt, ist ein sicheres Arbeiten gewährleistet. Sie haben gelernt: Akkumotorsäge ist nicht gleich Akkumotorsäge – es gibt viele wichtige und fundamentale Unterschiede. Für jeden von Ihnen ist etwas anderes ausschlaggebend. Alles in allem hoffen wir, wir konnten Ihnen bei Ihrer Suche behiflich sein. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Shoppen – schon bald halten Sie Ihre Akkumotorsäge in Händen!

Zwar ist das abschließende Video für die Betriebsart Benziner, aber dennoch sehenswert. Selbst Welt der Wunder hat sich dem Thema Kettensäge schon angenommen (mal etwas zum Schmunzeln):

Video: Kettensäge für Feinarbeit

OREGON CS300
von Oregon
  • 36V-Lithium-Ionen Akku, Hohe Leistung für schnelles Sägen
  • Innovatives PowerSharp®-System, Nie wieder mit einer stumpfen Kette sägen
  • OREGON 4 Ah Akkupack, hält die Ladung bei Nichtgebrauch über Monate
  • Bürstenloser Motor: längere Lebensdauer des Motors. 40% mehr Leistung als bei dem Vorgäng
  • Ergonomisches Design, leicht und ausgewuchtet, geringe Vibration
Makita DUC 252 RF2
von Makita
Makita DUC252RF2 Akku-Kettensäge Produktbeschreibungen Extremes Kraftpaket und hohe Schnittgeschwindigkeit durch starken Motor und 2x 18V Li-Ion Akkus Automatische Kettenschmierung Werkzeugloses Wechseln und Spannen der Sägekette Ketten- und Motorbremse Gummierter Handgriff für mehr Komfort und besseres Handling Lieferung mit 2 Akkus und Ladegerät   Seite Drucken    Bild Download Technisc...